#20 Tante

Freitag 28.05.2010
6 Uhr – 11 Uhr
Ich bin bei der zu Hause, wo ich in New York gewohnt habe. Sie sagt, dass sie gut vorgesorgt hat, wenn sie alt ist, weil sie immer viel gearbeitet hat und auch immer Leute für Geld aufgenommen hat. Quasi gar kein eigenes Leben hatte. Ich frage mich, ob das so sinnvoll ist und sie nicht ihr Leben vertan hat, da es doch besser ist im hier und Jetzt zu leben. Es hat jemand in der Zeitung gelesen, dass ich am Wegrennen sei, und sie spricht mich darauf an, wobei ich meine, „ach, die haben einfach nur ein Bild von mir beim Joggen gemacht… ich war nicht am wegrennen.“
Dann später bin ich doch auf der Flucht mit einem Freund, wir haben Leute umgebracht, in unserem Auto sind die Waffen, ein Messer, eine Pistole und noch ein Messer. An der Tankstelle haben wir jemanden umgebracht, ich will schnell weg, einfach um nicht noch länger auf den Kameras zu sein. Auf der Autobahn ist es echt voll und eng und die Leute sind echt unmöglich, wie sie sich dazwischen und vor drängeln.
Wir laufen und sind plötzlich in einem Haus, ich erkenne etwas an einer Pinnwand, es ist das Haus von meiner Tante! ich bin unsicher, weil wir so plötzlich drin sind, sind wir eingebrochen?? Ich schaue, wo der Eingang ist, hoffe nicht gesehen zu werden, damit ich so tun kann, dass ich grad aus dem Eingang komme, aber Uschi meine Tante sieht mich und begrüßt mich herzlich, sie freut sich, dass ich da bin. Meine Schwester, ihr Mann und die Kinder sind auch da und spielen mit einem Bobby Car, mein Bruder ist auch da und bekommt von einem Mädel in der Küche die Seifen gezeigt. Der Ausblick von der Fensterfront ist gigantisch, Das liegt anscheinend an einem Steinstrand, am Fluß? Im Steinstrand ist ein riesiges schwarzes Regal voll mit interessant aussehenden Büchern, ich finde es schon komisch, dass es draußen steht, ist es ein Kunstwerk? Und wir blicken auf eine Skyline von einer sehr interessant leuchtenden Stadt, die etwas asiatisches hat mit Leuchtenden Türmen, sie hat auch direkt vorm Haus noch einen großen Globus stehen, der auch sehr kunstvoll, älter aussieht. Es kommen zwei Jungs vorbei, die ich interessant finde, die merken dass anscheinend, und meinen, „Wenn du willst, dass wir nen Tee mit dir trinken, musst du uns schon sagen, dass wir unbedingt einen Tee brauchen..“ Und ich sage dann lachend „Ja, ihr braucht unbedingt mindestens 1 Tee….!“ Und sie kommen und wir trinken zusammen Tee.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s